Keine Produkte im Warenkorb

Home / TierTalk Blog / Sprich mit deinem Tier

Sprich mit deinem Tier

Sprich mit deinem Tier

Sprich mit deinem Tier

„Schon mal gefragt, was dein Tier so denkt?“

Möglicherweise ist es auch dein Traum, mit deinem Tier zu kommunizieren, und ich sage dir, es muss kein Traum bleiben, denn es ist tatsächlich möglich. Du bist skeptisch? Probiere es einfach aus, und lass dich nicht von deinem Verstand ablenken, sondern vertraue darauf, dass auch du es kannst. Wie du es schaffen kannst, werde ich dir in ganz einfachen Schritten erklären.

  1. Such dir einen Ort an dem du nicht gestört wirst. Gerade zu Beginn brauchen wir für den Kontakt Ruhe.

  2. Nimm einen Block und einen Stift zur Hand.

  3. Schließe jetzt deine Augen und atme einige Male tief ein und aus. Fühle, wie du mit jeder Ausatmung mehr und mehr zur Ruhe kommst.

  4. Stell dir nun vor, wie dein Tier vor deinem geistigen Auge auftaucht.

  5. Verbinde dich jetzt mit deinem Tier, indem du dir einen Regenbogen oder eine Schnur vorstellst, die dich und dein Tier von Herz zu Herz verbinden.

  6. Frag dein Tier innerlich, ob es mit dir sprechen möchte. Sofern du kein Nein hörst, schreibe nun deine erste Frage auf.

  7. Sobald du die Frage aufschreibst, wirst du bereits eine Antwort in deinem Kopf haben. Diese kann sich in Form eines Wortes, eines Bildes oder eines Gefühls zeigen. Denk nicht darüber nach, sondern schreib die nächste Frage auf. Führe den Dialog so lange fort, bis du all deine Fragen beantwortet hast. Solltest du auf eine Frage keine Antwort bekommen, dann geh einfach zur nächsten Frage über.

Was dich daran hindern könnte, die erhaltenen Antworten als Antworten des Tieres zu akzeptieren ist dein Verstand, der dir einzureden versucht, dass das nicht stimmt, sondern es sich um deine eigenen Gedanken handelt. Wenn dies der Fall ist, dann bring deinen Verstand zum Schweigen. Wie das geht? Ganz einfach, schreib auf mindestens drei DIN A4 Seiten alles auf was in deinem Kopf herumspukt. Das könnte so aussehen: „Ich kann das nicht, ich sollte liebe aufräumen! – Ich kann das nicht, weil…“. Irgendwann wirst du merken, dass die Gedanken in deinem Kopf weniger werden und auf einmal verstummen. Und genau das ist deine Chance, nun mit deinem Tier zu sprechen. Führe jetzt die oben angegebenen Schritte von Punkt 1-7 aus, und glaube an dich. Ich tue es auch, denn ich weiß dass du es kannst, so wie all die anderen vor dir, die es ebenfalls einfach ausprobiert haben und es ebenfalls geklappt hat.

Zweifle nicht, und sprich mit deinem Tier! Ich wünsche dir viel Freude bei deinen Gesprächen mit deinem Liebling.

Sprich mit deinem Tier
» TierTalk auf YouTube «

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

X