Keine Produkte im Warenkorb

Home / TierTalk Blog / Beharrlichkeit zahlt sich aus! Oder wie man Ziele erreicht

Beharrlichkeit zahlt sich aus! Oder wie man Ziele erreicht

Beharrlichkeit zahlt sich aus! Oder wie man seine Ziele erreicht

Beharrlichkeit zahlt sich aus! Oder wie man Ziele erreicht

Meine Ylvi zeigt wahre Perfektion in Beharrlichkeit und Ausdauer. Hundetrainer würden in manch einer Situation die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und mir mitteilen, dass wir Schuld an dieser Beharrlichkeit sind. Mein Liebling hat einen unglaublich starken Willen, und wenn ich es von einer anderen Seite betrachte, dann bringt sie mir auf eine subtile, aber wirksame Art bei, wohin Beharrlichkeit führt, nämlich zum Ziel.

Als sie bei uns einzog, war von Anfang an klar, ein Dalmatiner braucht klare Regeln und Konsequenz, denn diese Rasse kann sehr hartnäckig sein. So gab es nichts vom Tisch, aber unsere Maus probierte es wieder und wieder und wieder, und versuchte dabei sogar manchmal am besten direkt auf den Tisch zu kommen. Was man da als allererstes lernt, ist Ruhe zu bewahren, denn sauer zu reagieren bedeutete nur, dass  Ylvi ebenfalls Gas gibt. Beharrlichkeit zahlt sich aus!Man würde ja meinen, dass nach einigen Tagen oder Wochen absoluter Konsequenz erste Erfolge zu verzeichnen wären, nicht so bei uns. Aus Tagen wurden dann Wochen und aus Wochen wurden Monate. Nach etwa 5-6 Monaten hatte sie uns dann geknackt, es gab erstmals den letzten Bissen vom Tisch. Sie wissen sicher jetzt schon, wohin das Ganze am Ende führte, doch mal Hand aufs Herz, hätten Sie nach so langer Zeit nicht auch „mal“ nachgegeben? Heute, nach etwas mehr als 3 Jahren ist uns natürlich klar, dass wir damit einen Fehler begangen haben, aber, Ylvi macht tatsächlich Unterschiede, zu welchen Tageszeiten sie etwas abstauben will und kann. Morgens und Mittags, also zum Frühstück und Mittagessen lässt sie uns tatsächlich in Ruhe, legt sich in ihren Kringel und ist gaaanz locker ( meistens zumindest! ). Zum Abendbrot aber dürften wir uns es wohl nicht erlauben, ihr die abendlichen Snacks vorzuenthalten, das fordert Ylvi regelrecht ein und da gibt sie auch den ganzen Abend keine Ruhe, wenn sie diese kleine Zwischenmahlzeit mal nicht mehr bekommen hat. Sie gibt einfach nie auf, und wenn ich mir an dieser Stelle den Spiegel vorhalte, dann tut sie es mir im Grunde gleich, denn auch ich bin beharrlich und gebe nicht auf. Gerade wenn es um meine Selbständigkeit geht, lasse ich mich von Rückschlägen nicht entmutigen, sondern bleibe einfach weiter am Ball. Tun Sie das auch?

Während der Arbeit mit meinen Klienten und KursteilnehmernTierTalk VorOrt und Online Kurse und Seminare habe ich schon oft erlebt, dass viele eine wundervolle Idee haben und sie in die Welt hinaustragen möchten. Sie machen sich voller Freude an die Arbeit, doch sobald die ersten Komplikationen eintreten, oder der sofortige Erfolg ausbleibt, stellen sie ihre Bemühungen wieder ein. Gerade in der Selbstständigkeit ist es aber so, dass Beharrlichkeit und Ausdauer unglaublich wichtig sind. Nicht jede Idee wird gleich von der Außenwelt angenommen, obwohl man selbst der Ansicht ist, dass das Produkt oder die Dienstleistung von unglaublich großem Wert ist. Und so beginnen die meisten Menschen an sich zu zweifeln, anstatt zu erkennen, dass möglicherweise der Zeitpunkt einfach nur nicht richtig war, weil die Zeit noch nicht reif ist, oder weil es gerade um andere Dinge im Leben geht, wie aktuell in der derzeit vorherrschenden Virus-Krise. In vielen Fällen hat dies überhaupt nichts mit der eigenen Person, oder dem eigenen Angebot zu tun, aber genau das ist einer der Gründe, weshalb viele von uns das Gefühl haben, dass sie sich immer wieder neu erfinden müssen. Beharrlichkeit zahlt sich aus!Sie wissen einfach nicht mehr, was das eigentliche Ziel war und kommen von ihrer ursprünglichen Mission ab, und das ist sehr schade. Zum Glück gibt es aber unsere Tiere, die uns mit ihrem Verhalten oft zeigen, auf was es ankommt im Leben, und anstatt sie zu »erziehen«, wäre es an der Zeit, sich selbst zu verändern, indem man ihr Verhalten zum Vorbild nimmt. Ylvi zeigt mit ihrer Beharrlichkeit immer wieder, dass Aufgeben keine Option ist, wenn man etwas wirklich will. Sie zeigt mir, dass mit Willen, Ausdauer und Konsequenz alles möglich ist, egal wie lange man dafür braucht. Sie zeigt mir, dass Ausdauer und der Glaube an sich letztendlich zum Ziel führen.

Der ein oder andere mag an dieser Stelle denken, welch ungezogener Hund und welch undisziplinierter Mensch, und vielleicht haben Sie in diesem Punkt sogar Recht mit Ihrer Annahme. Doch die Erkenntnis, die sich für mich daraus erschließt, ist viel mehr Wert, als jede noch so erfolgversprechende Erziehungsmaßnahme. Mein bezauberndes DalmatinermädchenBlog: Das Leben mit (m)einem Dalmatiner ist in so vieler Hinsicht eine tolle Lehrerin, denn ich habe durch sie schon so viele wundervolle Erkenntnisse erhalten. Und manche davon haben tatsächlich dazu geführt, dass sie ( Ylvi ) von uns unerwünschtes Verhalten ganz von selbst abgelegt hat, ohne das man sie mit Druck zu Dingen gezwungen hätte, und das nur, weil ich mein eigenes Verhalten in bestimmten Situationen verändert habe. Vielleicht habe ich nun mit diesem Artikel etwas in Ihnen berührt, weil Sie sich selbst darin wiederfinden und möglicherweise ist Ihr Liebling ganz genauso wie meine Ylvi, Ihr ganz persönlicher Lehrer.

Beobachten Sie einfach mal ein wenig das Verhalten Ihres Tieres, Hunde, Katzen und Pferde halten uns sehr oft den Spiegel vor. Beobachten Sie nur einmal, welche Laune Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd hat, wie stur und nervig sie sind, wenn wir selbst einen Tag haben, an dem wir stur und nervig zu allen um uns herum sind. Sie werden sehen, dass wie in den allermeisten Fällen wir Menschen selbst die Auslöser und Verursacher sind.

In diesem Sinne, bleiben Sie am Ball, bleiben Sie ausdauernd und konsequent, und bleiben Sie gesund..

Beharrlichkeit zahlt sich aus! Oder wie man seine Ziele erreicht
» TierTalk auf YouTube «

1 Kommentar

  • Dankeschön für diesen Beitrag/Impuls, es liegt so viel Weisheit darin. Darin finde ich mich so was von wieder….das ist seit langem MEIN Thema… wundervoll erzählt ❤️ es hat sehr lange gedauert bis ich „das“ überhaupt erkannte….“Beharrlichkeit“, Willen, Ausdauer und Konsequenz….an Beharrlichkeit, Ausdauer, Durchhaltevermögen und Konsequenz hapert es bei mir seit langem… nicht so sehr an einem starken Willen, den hatte ich immer, im Sinne von: ich weiß meist genau was ich will und was ich nicht will, TIEF IN MIR. So bin ich auch nicht sehr manipulierbar einfach weil ich nicht alles glaube was man mir erzählt…oder wenn man mich von etwas überzeugen möchte… ich bin sehr kritisch, hinterfrage alles, wäge ab, betrachte „es“ meist von verschiedenen „Seiten, aus unterschiedlichen Perspektiven. Leider gebe ich zu schnell auf wenn etwas nicht gleich klappt oder zu lange dauert….oder ich fange etwas an, bringe es nicht zu Ende (schon als Kind). Es gilt für mich beharrlich dran zu bleiben auch wenn ich nicht gleich Erfolge erziele UND es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt… so sollte ich mich selbst auch nicht unter Druck setzen weil dann erst recht nichts klappt…ich nehme mir „das“ zu Herzen… übrigens: den Glauben an mich selbst habe ich noch nie verloren…

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

X