Mein Mindset verändern

Mein Mindset verändern
Mein Mindset verändern

Mein Mindset verändern

Im Moment bin ich auf einer Reise zu mir selbst, wobei das eigentlich nicht ganz stimmt, weil ich mich immer auf dieser Reise befinde. Manchmal nehme ich aber das, was ich auf meiner Reise erfahren möchte, richtig wahr, und manchmal läuft alles mehr oder weniger an mir vorbei. Im Moment nehme ich es wahr und stelle fest, dass das, was wir denken, so präsent ist, dass es unser Leben unglaublich beeinflusst. Ich zum Beispiel schreibe Bücher, es macht mir viel Freude, wenn ich meine Gedanken zu Papier bringen kann. Meine Bücher sind toll, zumindest sagen mir das meine Leser, und das freut mich ungemein. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich selbst darüber ganz anders denke. Ich trage nicht den Gedanken in mir, dass ich eine brillante Schriftstellerin bin, sondern eher, dass ich Durchschnitt bin. Diese Identität habe ich mir aufgrund meiner Erfahrungen schon während meiner Schulzeit gegeben. Als mir das vor ein paar Tagen bewusst geworden ist, wurde mir sofort klar, weshalb sich mein Außen gar nicht so zeigen kann, wie ich mir das eigentlich wünsche. Wenn ich selbst denke, dass ich nur Durchschnitt bin, werden meine Bücher auch nur als Durchschnitt angesehen werden. Sie werden niemals die Anzahl der Menschen erreichen, die ich erreichen möchte. Mein Mindset verändernAber ab heute ist das anders, ich höre damit auf, mich mit negativen Gedanken zu bombardieren, sondern ersetze meine Gedanken mit meiner neuen Identität.

Warum das wichtig ist

Wenn man so wie ich glaubt, dass unsere Gedanken dass Außen erschaffen, dann hat das natürlich eine direkte Wirkung auf unser Leben. Gedanken werden zu Handlungen und so ist es ganz selbstverständlich, dass wir auch nur Entscheidungen treffen können, die zu unseren Gedanken passen. Unser Verstand ist sehr klug, er tut das, was wir ihm befehlen, also was wir denken. Hast du dich nicht auch schon gefragt, warum du, sobald du von etwas überzeugt bist, ständig mit genau diesen Informationen beschallt wirst? Weshalb du nach einem Autokauf genau dieses Fahrzeug ständig und immerzu wahrnimmst? Deine Gedanken erzeugen deine Realität und dein Verstand filtert alles aus dieser Flut der Informationen.

Was man dagegen tun kann

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und überlege, was du dir für eine Identität gibst. Wer genau bist du und welche Erfahrungen hat dein Denken negativ beeinflusst? Bei mir waren es meine Lehrer, die mir ab der 3. Klasse das Gefühl gaben, nur Durchschnitt zu sein. Ich habe daraus meine Identität erschaffen, die sehr tief in mir vergraben lag. Heute mache ich zwar andere Erfahrungen, aber meine Identität spielt in vielen Bereichen meines Lebens noch eine ganz zentrale Rolle. Das habe ich aber erst erkannt, als ich wirklich genau hingesehen habe. Und sobald du deine Identität kennst, veränderst du sie durch eine Neue. Wer oder was möchtest du stattdessen sein? Schließe dazu deine Augen und lass deinem Gefühl Raum. Was steigt in dir auf? Welche Worte kommen dir in den Sinn? Du kannst das noch ausbauen, indem du aufstehst und deine neue Identität laut aussprichst. Wie fühlt sich das für dich an? Gibt sie dir Kraft? Wenn dem so ist, dann kreiere nun eine neue Vision. Wie kann dein Leben in 6 Monaten sein, wenn du ab heute damit beginnst, dein ICH zu verändern? Was zeigt sich dir? Wer bist du dann? Male es dir so gut es geht aus und spüre gleichzeitig, welche Gefühle in dir hochkommen. Wie fühlt sich das an? Gut, oder?

Verändert sich jetzt mein Leben?

Ja, sofern du deiner Vision ganz viel Raum gibst um zu wachsen. Sei achtsam mit dem was du über dich denkst und verändere sofort dein Mindset, wenn du merkst, dass du schlecht über dich denkst, oder deine alte Identität wieder zum Vorschein kommt. Stelle dir deine neue Vision so oft es geht vor und verbinde dich mit deinem neuen Ich. Du darfst es fühlen und du wirst dadurch Entscheidungen treffen, die dich in deinem Leben wirklich weiter bringen.

Ich habe für mich erkannt, dass mich mein altes Ich begrenzt und egal wie es auch läuft, ich nur bis zu einem bestimmten Punkt komme. Es ist, als wäre dort eine Barriere, die ich nicht durchbrechen konnte. Mit meiner neuen Identität hat sich dies aber verändert. Durch meine eigene Haltung verändert sich das Außen und ich bekomme Möglichkeiten präsentiert, an die ich vorher nicht gedacht oder geglaubt hätte. Deshalb ist Veränderung in erster Linie nur in dir selbst möglich, denn wenn du deine Gedanken nicht veränderst, kann sich auch deine schönste Vision nicht erfüllen. Du musst es tatsächlich fühlen, spüren, und danach handeln. Was die Zukunft bringt, weiß ich nicht, aber ich weiß heute, dass ich nicht durchschnittlich bin. Wir alle haben unendliche Schöpferkraft in uns, die wir für unser Leben nutzen sollten. Auch DU!

Ich wünsche dir von Herzen viel Freude beim Kreieren..

Mein Mindset verändern
» TierTalk auf YouTube «

Schreibe einen Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht