Was wäre die Welt ohne Tiere

was wäre die welt ohne tiere
was wäre die welt ohne tiere

Was wäre die Welt ohne Tiere

Niemals hätte ich in meiner Jugend gedacht, dass ich einmal für Tiere sprechen würde, und dass sie es wären, die mir meinen Platz hier auf dieser Erde zuweisen, und doch ist es so gekommen. Ich habe Tieren zu verdanken, dass ich heute genau das leben darf was ich liebe, und doch kommt es mir oft so vor, als würde ich gegen Windmühlen antreten. Die Menschen scheinen zwar offen dafür zu sein, und dennoch bemerke ich, dass Tiere manchmal und doch für viele nicht so wichtig sind, wie sie es zum Beispiel für mich sind. Ich verstehe viele Ansichten nicht, verstehe nicht, warum Tiere nicht auch ihren eigenen Platz in unserem Leben zugewiesen bekommen, und so komme ich mir manchmal wie ein Missionar vor, der vor unzähligen „Ungläubigen“ spricht. Derweil möchte ich doch gar nicht klüger sein als andere, ich möchte für alle Tiere einfach nur mehr Verständnis und Einfühlungsvermögen erreichen.

Was wäre die Welt ohne Tiere? Auch wenn bei Ihnen selbst keine Tiere leben sollten, so begegnen sie Ihnen doch tagtäglich, wenn Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus verlassen und nach Draußen gehen. Da sind die Vögel die ihre Musik in die Welt tragen, Bienen die unermüdlich summen, Hunde die ihrer Umgebung mitteilen dass sie da sind, und so viele andere Tiere mehr. Tiere sind wahre Engel hier auf Erden, und dennoch sehen sie viele einfach nicht. Derweil sind sie da, jederzeit, müssen nur wahrgenommen werden. Sie stehen direkt vor einem, und sie sind hier, um ihre bedingungslose Liebe zu geben. Sie vertrauen uns Menschen sogar dann noch, wenn sie misshandelt wurden oder man ihnen sonst Unrecht antut. Denn sie sind rein, sie geben uns alles und wir ihnen so wenig, sie sind loyal und verraten uns nie. Manchmal frage ich mich, warum nicht jeder der ein Tier hat auch den Wunsch verspürt sie zu verstehen, und damit meine ich, sie tatsächlich zu verstehen. Als ich vor mittlerweile vielen Jahren von dieser Möglichkeit der Kommunikation erfuhr, war es genau das was ich sofort erlernen wollte. Welch tolles Geschenk des Himmels und welch tolles Geschenk für mich. Das ich diese Art der Kommunikation auch einmal anderen vermitteln würde, war zu Beginn nicht mein Bestreben, doch die Katze einer Freundin erzählte mir bereits damals, dass genau dies meine Lebensaufgabe sei. Und sie sollte Recht behalten, denn heute weiß ich es, und ich werde unermüdlich weiter reden und schreiben, um der Welt von diesem wunderbaren Geschenk zu berichten, damit wir Menschen irgendwann einmal alle daran glauben, dass es tatsächlich möglich ist und es tatsächlich geschieht!

Liebe, Mitgefühl, Toleranz und Respekt für alle Geschöpfe, dafür lebe ich und danach strebe ich.

Was wäre die Welt ohne Tiere
» TierTalk auf YouTube «

Schreibe einen Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht