Keine Produkte im Warenkorb

Home / TierTalk Blog / Hilfe ich vermisse mein Tier

Hilfe ich vermisse mein Tier

Hilfe ich vermisse mein Tier

Hilfe ich vermisse mein Tier

Gerade diese Woche ist mir beim Spaziergang mit meiner Hündin ein Plakat aufgefallen, das einen Hund zeigt, der seit Tagen vermisst wird. Für mich ein Horrorgedanke, wenn ich mir vorstelle, dass das arme Wesen alleine umherirrt und den Weg nach Hause nicht findet. Sofort spüre ich unglaubliche Erleichterung, dass ich es nicht bin, die ihren Hund vermisst. Ich möchte in einer ganz speziellen Reihe zu diesem Thema Tipps und Anregungen geben, was Sie selbst tun können, wenn Sie Ihr Tier vermissen.

Hilfe, ich vermisse mein Tier! Mit diesen Worten rufen fast täglich Menschen bei mir an. In den meisten Fällen sind es Katzen, die scheinbar verloren gegangen sindKostenlose Meditation Vermisste Tiere, doch auch Hunde und sogar Pferde werden vermisst. Bei Pferden liegt meistens ein Verbrechen zugrunde, weil Pferde in solchen Fällen schlichtweg von der Weide gestohlen werden. Bei Katzen und Hunden ist das in der Regel nicht der Fall. Früher war der Mythos weit verbreitet, dass Hilfe ich vermisse mein TierTiere eingefangen würden, um dann an Versuchslabore verkauft zu werden. Möglicherweise war das damals so, aber heute weiß ich, dass Laboratorien ihre Tiere selbst züchten, von daher ist diese Vermutung eher unwahrscheinlich. So kann es aber vorkommen, dass vor allem Rassetiere von der Straße weggeklaut werden, weil sie gutes Geld einbringen. Meistens glauben wir Menschen, dass eine Katze, die schon tagelang um ein Haus herumschleicht, kein Zuhause hat. Möglicherweise zeigt sie sich zutraulich und schmiegt sich bei Ansprache um Ihr Bein. So liegt die Vermutung nahe, dass das arme Tier ausgesetzt wurde oder kein Zuhause hat. Laut meiner Erfahrung sind Katzen aber sehr opportunistische Tiere, und wenn sie Hunger haben, dann nehmen sie gerne angebotene Futterstellen an. Das alleine heißt nun aber nicht, dass das Tier kein Zuhause hat. Nachdem die Katze fremd angefüttert wurde, bleibt sie, weil der neue Ort möglicherweise auch nicht schlecht ist. Ab und an können die Tiere auch nicht mehr gehen, weil sie im „neuen Zuhause“ nicht mehr hinaus dürfen. Auf meinen Seminaren sitzen sehr viele Menschen, denen eine Katze zugelaufen ist und ich bin mir sicher, dass einige davon zuvor ein ganz normales Zuhause hatten. Man macht sich, so glaube ich zumindest, oftmals einfach zu wenig Gedanken darüber, ob eine Katze nicht einfach nur deswegen da ist, weil sie es gerade jetzt im Moment als angenehm empfindet, von zwei Familien „bedient“ zu werden.

Katzen suchen aber auch von sich aus neue Plätze, wenn ihnen das alte Zuhause nicht mehr gefällt. Das hat in der Regel nichts mit mangelnder Liebe zu ihren Menschen zu tun, sondern mit Umständen, die im Umfeld wirken. So könnte sich zum Beispiel etwas verändert haben, möglicherweise ist ein neues Tier eingezogen oder ein Baby wurde geboren. Es könnte aber auch sein, dass sich die Lebensumstände verändert haben und die Katze merkt, dass es für sie gut wäre zu gehen. Es kann aus Eifersucht sein, aber auch aus dem Gefühl heraus, dass es für ihre Menschen besser ist. Vielleicht hört sich das für Sie seltsam an, aber aus meiner Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass das gar nicht so selten der Fall ist. Manchmal sind es auch die Energien, die Zuhause vorherrschen. Es könnte mangelnde Harmonie, Streitigkeiten oder sonstige destruktive EmotionenTraumatisierten Tieren helfen ( Broschiert ) sein, die unser Leben schwer machen. Auch ein Umzug kann ein Grund für den Weggang einer Katze sein. Manche Katzen suchen den Weg zurück, weil sie sich im alten Revier wohlgefühlt haben, deswegen ist es immer ratsam, die Tiere nach einem Umzug erst eine gewisse Weile im Haus zu lassen, bevor sie die weitläufige Gegend auf eigene Faust erkunden können. Manchmal sind Katzen aber auch zu viel sich selbst überlassen und suchen sich genau deswegen ein neues Zuhause, in dem man ihnen mehr Aufmerksamkeit schenkt. Sollten Sie Ihre Katze aktuell vermissen, so überlegen Sie, ob eines dieser Beispiele auch auf Sie zutreffen könnte. Ich habe es schon erlebt, dass Tiere gegangen sind, weil ein neuer Partner eingezogen ist, der keine Haustiere mochte.

Bei Hunden ist das ein anders gelagert, außer wenn der Hund aus dem Ausland kommt und ein Leben auf der Straße gewöhnt ist. Manche dieser Hunde kommen in einer Familie und den dazugehörigen Regeln nicht zurecht und nehmen deswegen die erste Möglichkeit zur Flucht wahr. In der Regel geht ein Hund aber aus ganz anderen Gründen verloren. Es ist entweder ein Erlebnis, das den Hund in Panik versetzt hat, oder er folgt einer Spur, weil viele Hunde natürliche auch Jäger sind. Erlebnisse, die Panik hervorrufen, können laute Geräusche wie Donner oder Schüsse sein, vor allem wenn diesbezüglich ohnehin bereits Ängste vorhanden sind. Es kann ein Unfall sein, der das Tier in PanikWie geht es deinem Tier ( eBook ) versetzt, weil es angefahren oder gebissen wurde. Oft ist es aber einfach nur der Jagdtrieb, der Hunde weit von Zuhause wegtreibt. Wenn nicht Panik das Handeln eines Hundes dominiert, dann kommen sie in der Regel wieder an den Ausgangspunkt zurück, von dem aus sie stiften gegangen sind. So ist es wichtig, dass man erst einmal am Ausgangspunkt verbleibt, idealerweise ist man zu Zweit und einer kann sich auf die Suche begeben, während der andere An dem Ort verbleibt, von wo aus der Hund losgelaufen ist. Leider aber sind wir Menschen in diesen Situationen oft zu ängstlich, so dass wir nicht lange genug warten. Das Ergebnis davon ist nicht selten, dass der Hund zum Ausgangspunkt zurückkehrt, aber niemand mehr da ist. Ich habe für meine Hündin einen GPS TrackerGPS Tracker für Hunde und Katzen besorgt, der mir dabei hilft, meinen Hund mittels einer App europaweit auf den Meter genau orten zu können. Das gibt mir ein unglaublich sicheres Gefühl, und wir konnten unseren Tracker auch schon gebrauchen. Ohne den Tracker wäre ich nämlich in einer andere Richtung gelaufen, da Ylvi nach ein paar hundert Metern mitten im Wald eine Kehrtwende machte und entgegen der Richtung lief, in der ich sie vermutete, bzw. in die sie sich ursprünglich entfernte.

Gründe für ein Weggehen gibt es somit viele, und im nächsten Artikel reden wir über mögliche Lernaufgaben und was man tun sollte, wenn Ihr Liebling vermisst wird.

Hilfe ich vermisse mein Tier
» TierTalk auf YouTube «

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

X